Karin Coch Praxis für Eutonie GA

Eutonie Gerda Alexander  international

Es hat eine lange Tradition, dass es jedes Jahr im Sommer eine Internationale Eutonie-Fortbildung
für ausgebildete EutoniepädagogInnen gibt. Das erste Mal war ich 2006 in der Schweiz dabei.
Danach mehrfach in Deutschland und in der Schweiz.

Internationales Eutonietreffen in Oberägeri 2016

In diesem Jahr lud der Schweizer Eutonie-Verband im Juli wieder zum Internationalen Eutonietreffen
an den schönen Ägerisee im Kanton Zug ein.
 Es kamen etwa 20 KollegInnen aus 5 Nationen,
aus der Schweiz, Deutschland, Belgien, Frankreich und aus Kanada. Wie jedes Mal wurde deutsch
und französisch unterrichtet und auch die anschließenden Gespräche wurden übersetzt.
Die Programmankündigung lautete:
„Eutonie-Erfahrungen zum Ausdruck bringen“ Die vielschichtigen Erfahrungen der Eutonie
modellierend vertiefen, und für die Eindrücke, die dur
ch die Tonmodellagen entstehen einen Ausdruck
in der Eutonie (Improvisationen oder Studien) finden.

Im Wochenprogramm gab es u.a. Ankündigungen wie Streckungen, Körperbild, diagonal und dynamisch,
Im Zentrum das Becken
und Zwischenräume
. Vorbereitend haben wir mit Berührung, Druck oder Bewegung
gearbeitet und immer wieder Modellagen angefertigt, uns davon
beeindrucken lassen, uns von ihnen zu
Bewegungen inspirieren lassen und schließlich aus Bewegungsimprovisationen kleine Bewegundsstudien
entwickelt. Einzeln, zu zweit oder zu dritt. Eine sehr bewegte und bewegende Woche, voller Ruhe und
auch Dynamik, manch eine hat wieder zu sich gefunden, Neues entdeckt, sich weiterentwickelt.

Wir haben uns viel bewegt, aber auch häufig den Bewegungen der KollegInnen zugeschaut
und uns davon beeindrucken lassen. Sehr viel „so richtig gemütliche Eutonie“ – wie eine Kollegin
ironisch sagte - gab es nicht, aber viel spannende Eutonie. So soll es wohl auf einer Fortbildung sein.
Insgesamt eine sehr gelungene Woche. Der Dank geht an die Kolleginnen des Schweizer Verbandes,
die alles so gut vorbereitet hatten. 


Das Thema zum Treffen in Wuppertal im Juli 2014 lautete
"Kunst und Eutonie -  erkennen, was verborgen erscheint".
Entsprechend gab es viele Angebote, in denen Eutonie mit Malerei oder
Modellieren verbunden war. Die Fortbildung wurde von 50 KollegInnen besucht
und von 18 KollegInnen inhaltlich gestaltet.  Ich selber gab einen Workshop
"Skulpturen in Bewegung" 

 

 

 

 

 

 



und einen Workshop "Bewegungslust und Farbenspiel"

    


 
Unter dem Motto: "Mit allen Sinnen - ganz bei sich und in der Welt sein" trafen
sich  im Sommer 2013  in Oberägerie in der Schweiz 21 Eutoniepädagoginnen
aus der Schweiz, aus Belgien, aus Frankreich und aus Deutschland.
Es wurde auf deutsch und französich unterrichtet und jeweils in die andere Sprache übersetzt. 
Auch das trägt zur besonderen Qualität des Treffens bei. 

Eine Woche lang selber auf der Matte liegen, mich anleiten lassen, ist mit einem guten
Erleben für mich verbunden. Und die Kolleginnen  selber zu unterrichten, bedeutet eine besondere Herausforderung. 
Das Gruppenbild zeigt die freudige Stimmung unter den Kolleginnen.
Genießen Sie einige fotographische Eindrücke, die von meiner Kollegin
Ulrike Killmer-Emde festgehalten worden sind.    


Bambusstäbe, Nickibälle und Filzschnüre
liegen für den unterricht bereit.
                                                                      

           
                                                       Balance im Raum - Balance in mir             gut im Kontakt    

                  Bewegung und Wahrnehmung im Raum                                                 Schlussrunde                                                                                         
                                                                                      
                                  

                                                                                

                                                                                  

 

                                                                                                                          

                                                                                                                                                                  

        

                                                                                                                                                                                                             

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

                                                                                                                              

     

 

 

 


Gelenkbeschwerden - Hilfe
durch Eutonie, fortl. Kurs ab
Mo, 19.3., 19h in HH-Bramfeld 
siehe Programmseite 

Wohlgespannt ins Wochenende
Fr, 20.4./25.5./22.6., 18.30 - 20.30 h
siehe Programmseite





Einzelstunden zum Spannungsausgleich
und zu Ihrem persönlichen Wohlbefinden.  
Rufen Sie mich an! Ich berate Sie gern!