Karin Coch Praxis für Eutonie GA

Faszien – ein spannendes Netzwerk

 

Seit über 75 Jahren ist Eutonie GA den Faszien auf der Spur .........

Gerda Alexander 1985

Kurs in der VHS Reinbek
Sanfte Fasziendehnung - mehr Beweglichkeit durch Eutonie GA
So, 22.4. 18 von 11 bis 17 h
Kosten € 41.80 Anmeldung über meine Seite Angebote/ Programm Reinbek
mit einem Link auf die Seite der VHS Reinbek

 

Körperbewusstsein und wohltuender Spannungsausgleich durch Eutonie Gerda Alexander

Faszien geben unserem Körper Form und halten die verschiedenen Gewebestrukturen
zusammen, trennen sie voneinander und verbinden sie auch wiederrum. Jeder Muskel
ist von Faszien eingehüllt. Faszien laufen in den Sehnen zusammen, strahlen in die
Gelenkkapseln ein und stellen die Verbindung über die Knochenhaut zum Knochen her.
Auch die inneren Organe sind eingehüllt bzw. aufgehängt von Faszien, damit sie in der
Bewegung aneinander gleiten können.
Ebenso sind die Nerven und Bandstrukturen von Faszien eingehüllt. Auch die Unterhaut
ist Bestandteil des Fasziennetzes. Über die Faszien sind alle Strukturen mit allen anderen
Strukturen verbunden. Es entsteht ein fasziales Netzwerk im ganzen Körper.
Für die Krankheitsabwehr haben die Faszien ebenso Bedeutung, denn Faszien sind das
Durchgangsgewebe für die Lymphe.Faszien unterliegen wie andere Gewebe
auch ständigen Auf- und Abbauprozessen.


Ein gesundes Fasziengewebe ist flexibel, elastisch, reißfest und belastbar und federt
bei Bewegungen Druck – und Zugbelastungen ab. Faszien sind in zähflüssigen
Gleitschichten eingebettet und lassen Bewegungen zu. Faszien sind Speicher für
Fett und Wasser. Trocknen diese Gleitschichten aus, kommst es zu Wucherungen,
Verwachsungen und Schmerzen. Nicht nur die Faszien sondern das ganze Gewebe
wird steif und fest. Der Mensch wird unbeweglich.

Faszien stehen unter einer bestimmten, individuellen Spannung, die der geistig-seelischen
Spannung der Persönlichkeit entspricht. De
r eutone Spannungszustand der Faszien
ist für die Gesundheit des Menschen unerlässlich, damit die inneren Organe und das
Bewegungs- und Wahrnehmungssystem ihre Aufgaben im Zusammenspiel aller

Körperfunktionen erfüllen können und die Durchblutung und der Stoffwechsel
gewährleisten sind.

Faszien sind größtes Sinnesorgan und zuständig für die Kommunikation zwischen den Zellen

und damit neben dem Nervensystem ein weiteres Kommunikationsnetzwerk.
Das Fasziennetz ist ein Kommunikationsmeister, den Sie durch Eutonie ertüchtigen  
bzw. entlasten können.
Durch eine gute Körperspannung steigern sie ihre Beweglichkeit
und stärken sie Ihre Abwehrkräfte. Die tiefe Wirkung der Eutonie fördert Ihre Gesundheit nachhaltig.
Wohlbefinden und Lebensfreude stellen sich ein.

Wie arbeitet die Eutonie an den Faszien?
Wie schon vor 70 Jahren  sind die Eutonie-Prinzipien Berührung, Druck, Wahrnehmung des Körperinnenraumes und –außenraumes, Kontakt, Bewegung und der gute Kraftfluss
bei der Arbeit an den Faszien die Grundlage wie bei allen Eutonie-Übungen.

Berührung löst Spannungen in der Haut und in den Faszien des Unterhautgewebes,
sowie in den tieferen Gewebeschichten z. B. die Faszien des Kopfes und die Faszien der Fußsohlen.
Mit Druck werden die Faszien der Muskulatur, die Sehnen und Bänder, die Gelenkkapseln
und die Faszien der inneren Organe angesprochen. Druck und Zug können die Faszien im tiefen Körperinnenraum  z.B. den tiefen Kopf- und Gesichtshöhlen oder der Bauchhöhle erreicht werden. Bewegungen und sanfte Dehnungen wirken auf die Faszien der Muskeln und Sehnen.
Der gute Kraftfluss stimuliert die Knochenhaut, die Sehnen und Bänder und macht
die Faszien stabiler z. B. am Fußgelenk. Dadurch wird die Gefahr des Umknickens vermindert.

Eutonie hat bei eher geringer Körperspannung – auch zu geringer Spannung der Faszien -
eine stimulierende Wirkung, die die Spannung der Faszien erhöht. Bei zu hoher
Körperspannung und damit auch zu hoher Spannung in den Faszien wirkt Eutonie beruhigend,
ausgleichend und wohltuend durch Minderung der körperlich-seelischen Spannung.

Mehr zu den Eutonie- Prinzipien unter Was ist Eutonie?/Arbeitsweise.


Zähneknirschen, Kieferspannung?
Spannungsausgleich, Wohlbefinden
Sa, 24.2., 15-19h in HH-Bramfeld 
siehe Programmseite >

Wohlgespannt ins Wochenende
Freitag, 26.1.18, 18.30 bis 20.30 h
siehe Programmseite





Im Jan.18 gebe ich wieder mein neues
Halbjahresprogramm heraus.
Ich schicke es Ihnen gern per mail zu.